Buchung online… Woisch, Karle…
Der schwäbische vs. sächsische Orgasmus…

Newsletter vom 10.12.23 (Dr. Thomas Villinger)
The Captain Proudly Presents: Die Umstellung auf Online Buchung ist abgeschlossen!

Die Umstellung unseres Terminkalenders auf die Möglichkeit der Online-Buchung hatte ich zur Chefsache erklärt – warum? Unser Gesundheitsminister „Karle“ Lauterbach fährt das Gesundheitswesen mit Karacho gegen die Wand und auch meine Praxis stand schon kurz vor dem Ende. Alles hat bekanntlich zwei Seiten, manchmal brauchen wir einen Tritt in den Hintern, um etwas zu ändern oder negativen Entwicklungen entgegenzuwirken. Zum Glück ist es jetzt geschafft: Das neue Online-Buchungssystem bewahrt uns vor Terminausfällen: Durch eine Erinnerung an die gebuchten Termine werden diese nicht mehr vergessen und sollte ein Termin einmal kurzfristig abgesagt werden müssen, schlüpfen andere Patientinnen in die Lücke, die bei der Buchung angegeben hatten, dass sie über frei gewordene Termine informiert werden möchten, um ihren eigenen Termin ggf. vorverlegen zu können. Auch Notfälle finden schneller einen Termin, ohne lange in der Telefon-Warteschleife hängen zu müssen.

Für mein Team und Sie als Patientin ist das moderne Buchungssystem eine enorme Erleichterung, wenn es für Manche am Anfang auch eines Lernprozesses bedarf, um damit optimal umzugehen. Sollten Sie eine Hilfestellung benötigen oder alle Vorteile und Möglichkeiten kennenlernen wollen, werfen Sie bitte einen Blick auf die beiden Seiten unserer Homepage: Unter Angebote – Aktuelles – Termine online buchen wird der Buchungsprozess beschrieben und am Ende der Seite können Sie über einen Link zu weiteren Informationen zum neuen Buchungssystem gelangen.

Jetzetle*, das wäre also geschafft. Fast hätte ich mich durch einen Artikel von gestern Abend provozieren lassen, in meiner frei gewordenen Zeit wieder einen Corona-Newsletter zu schreiben. Lese ich doch da in einer großen Online-Tageszeitung: „Achtung, die nächste Corona-Welle ist da – und mit ihr kehrt der Alarm-Minister Karl Lauterbach (…) zurück.“ Lauterbach empfiehlt schon wieder Impfungen, Masken tragen und auf Weihnachtsfeiern zu verzichten.

Corona und andere Virusinfekte stehen uns tatsächlich wieder ins Haus und vermutlich werden wir – geimpft oder ungeimpft – damit wieder konfrontiert werden. Ich mache es kurz:

  • Gute Ernährung – das Müsli eines schwäbischen Bergsteigers, den Papa-Brei, der bei uns gegessen wird oder andere Kreationen, die Sie kennen und lieben
  • Vitamin C + D, Zink, Selen u.a. gute Nahrungsergänzung, Ingwer- und Zistrosentee
  • Ein Enzym-Rachenspray, Nasenspülungen, Gurgeln mit Salzwasser und Inhalationen (s. Newsletter „Virus to go“)
  • Erfüllende soziale Kontakte und Lebensbegleiter
  • Mehr Lachen*
  • Reichlich Schlaf…

Schmökern Sie gerne in meiner meist noch aktuellen Newsletter-Sammlung aus der Corona-Zeit ab Februar 2020. Ich habe mir vorgenommen, jetzt wieder mehr zu schlafen.

* „Jetzetle“ wird auch der schwäbische Orgasmus genannt (auf sächsisch: Fertsch!).

In diesem Sinne – herzliche Grüße

Dr. Thomas Villinger

frauenarzt, frauenaerztin, frauenarztpraxis muenchen,zentrum
GANZHEITLICHES FRAUENARZT-
ZENTRUM MÜNCHEN

Frauengesundheit am

Sendlinger Tor


Sendlinger-Tor-Platz 10
D 80336 München
Tel.: +49 89 55 56 55
Fax: +49 89 55 55 58
team@villinger-praxis.de
www.villinger-praxis.de

***

Sprechzeiten nur nach

Vereinbarung:

Mo - Fr 07.00 - 20.00 Uhr

Sa 09.00 - 13.00 Uhr

***

Telefonsprechzeiten:

Mo - Fr

07.30 - 08.00 Uhr

13.00 - 15.00 Uhr